Deine Fruchtbarkeit.
Deine Entscheidung.

Das Alter der Eizelle ist der größte Indikator für die Fruchtbarkeit einer Frau – das Einfrieren von Eizellen bewahrt die Fruchtbarkeit von heute auch für später.

Du wirst bereits mit all deinen Eizellen geboren

1-2 Millionen

Anzahl an Eizellen, mit der eine Frau auf die Welt kommt

95%

Eine Frau hat mit 35 Jahren bereits 95% ihrer Eizellreserve aufgebraucht.

Das Alter der Eizelle ist der stärkste Indikator für die Fruchtbarkeit

Nicht nur die Anzahl der Eizellen geht mit zunehmendem Alter zurück, auch die Qualität deiner Eizellen nimmt ab. Dies lässt sich vor allem durch den Anstieg an genetischen Veränderungen und Fehlgeburten nachweisen.

Wie läuft die Behandlung eigentlich ab?

1. Zyklus-Diagnostik

Im Kinderwunschzentrum werden erste Tests durchgeführt, um deine individuellen Hormonwerte zu bestimmen. Diese Tests dienen später auch als Grundlage für die Dosierung der Fruchtbarkeitsmedikamente. Ziel ist es zu verstehen, wie viele Eizellen du unter Einnahme von Hormonen produzieren kannst, damit diese anschließend entnommen und eingefroren werden können.

invisible element

2. Hormonelle Stimulation

Auf Basis deines Behandlungsplans kannst du mit Start des neuen Monatszyklus mit den täglichen Hormonspritzen beginnen. Diese helfen deinem Körper dabei, eine größere Anzahl von Eizellen heranreifen zu lassen. Dies geschieht über ein Zeitfenster von ca. 2 Wochen, bis man sich den Trigger Shot spritzt.

3. Chirurgische Entnahme

36 Stunden später startet die chirurgische Entnahme der Eizellen – auch Follikelpunktion genannt. Die Ärztin verwendet eine Nadel, die vaginal eingeführt wird, um die Follikel an den Eierstöcken zu punktieren und die Flüssigkeit abzusaugen. Der Eingriff dauert ungefähr 15 bis 30 Minuten und findet unter einer leichten narkose statt. Nach der Operation kannst du in der Regel wieder nach Hause gehen.

invisible element

4. Kryokonservierung

Im Operationssaal leitet die Ärztin die aus den Follikeln extrahierte Flüssigkeit an einen Biologen weiter, der diese untersucht. Alle reifen Eizellen werden kryokonserviert, also eingefroren. Dies wird vorwiegend durch ein schnelles Gefrierverfahren namens Vitrifikation erreicht.

Wie hoch sind die Kosten?

Die Kosten hängen von verschiedenen Faktoren ab: deinem Alter, deinem individuellen Hormonlevel und dem behandelnden Kinderwunschzentrum. Die Daumenregel sagt, dass man ungefähr so viele Eizellen einfrieren sollte, wie man selbst alt ist. Im seltensten Fall kann dies durch einen einzigen Zyklus geschafft werden.

Im Durchschnitt liegen die Kosten für den ersten Zyklus inklusive Medikamenten zwischen 3.500 und 5.000 Euro. Danach fallen noch die Gebühren für die andauernde Lagerung an, die sich auf ungefähr 300-400 Euro pro Jahr belaufen. Die größten Kostentreiber sind:

Behandlung und Entnahme
Medikamente
Kryokonservierung
  • Behandlung und Entnahme

  • Medikamente

  • Kryokonservierung

*Die Social Freezing Behandlung wird nicht von den gesetzlichen Krankenkassen getragen und ist eine reine Privatleistung. Kinderwunschzentren rechnen die Leistungen jedoch nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) ab.

Du möchtest deinen individuellen Plan zum Einfrieren von Eizellen erstellen?